Roberto Chiriatti ist als Italiener in Männedorf geboren. Seine Muttersprachen sind Italienisch und Deutsch. Erste Theaterluft schnuppert er bereits im Kindergarten, startet jedoch eine Ausbildung in der Gastronomie. Nach erfolgreichem Abschluss in der Welt der Restaurants, folgt eine zweite Ausbildung als Bewegungsschauspieler an der Comart in Zürich. Ein Traum wurde wahr. Die dreijährige Ausbildung war für ihn das Sprungbrett für eine Reise ins weite Meer des Theaters, des Gesangs, der Musik und des körperlichen Ausdrucks. So spielte er beispielsweise schon während der Ausbildung an der Comart im «Zirkus Stern» unter der Regie von Luzia Bonilla. Er gewann 2009 den Förderpreis für Bewegungsschauspiel des Migros Kulturprozentes und ein Jahr später die Verlängerung des Stipendiums.
Im Sommer 2010 hat er Auftritte in verschiedenen Bühnenprojekten mitunter in einem clownesk-musikalischem Duo und spielt mit Paula fliegt am NordArt Festival in Stein am Rhein.

2011 geht er mit Paula fliegt auf Schweizer Tournee. Im selben Jahr folgen verschiedene Tätigkeiten, u.a Strassentheater als Luigi der Maler, Regieassistenz bei Manfred Ferrari im Theater Chur, Jugendprojekt in Olten unter Regie von Käthi Vögeli.

Im Jahr 2012 bildet er sich in der Kunst der Clownerie weiter und besucht den Clownkurs bei Pierre Byland, er leitet im Rahmen von Zirkusa Zirkuswochen für Kinder und spielt in der Formation »Trottvoir« auf der Strasse. Momentan ist er auf Entdeckungsreise durch Brasilien und Indien.